Der römische Limes in Österreich

Danube Limes IÖG Übersichtskarte des römischen Limes
 
 

Willkommen an der römischen Donaugrenze

Die Grenzanlagen des römischen Reiches – lat. limes bzw. ripa genannt – sind in Europa eines der größten Bodendenkmale. Sie prägen mit ihrer fast fünfhundertjährigen Geschichte zahlreiche Kulturlandschaften und bilden die Keimzelle vieler europäischer Städte.

 

Im Vergleich mit anderen römischen Grenzabschnitten hat sich in Österreich noch eine große Anzahl von hochaufragenden Befestigungsanlagen von hervorragender Bedeutung erhalten, die besser bekannt gemacht werden sollen.

Donaulimes UNESCO Welterbe Projekt – Der römische Limes in Österreich (Plakat, PDF-Datei, 1,25 mb)